Mein Blog-Maskottchen

 

…erinnert mich an die Zeit, in der ich das erste Mal darüber nachdachte in die Schreiberei einzutauchen.  Mein erster Versuch, Tagebuch zu führen. Mit mehr Herz und Verstand ging es  viele Jahre später an die Texte der Homepage, die mein Mann und ich uns entschlossen zu erstellen.  Das heißt, er kümmerte sich um das Layout, ich um das Schreiben. Irgendwann verblieb uns keine Zeit, die  Seite zu pflegen. Seither liegt sie als Datenmüll im Web. Viel geschrieben hatte ich seitdem nicht. Ich wollte Ideen, Geschichten und Gedanken zu Papier bringen, wusste allerdings nicht wie. Bis zum Herbst 2013, zu dem Zeitpunkt hielt ich mich zu einem Reha-Aufenthalt in Bad Kissingen auf. Dort traf ich eine junge Frau, die Drehbücher schreibt. Bei einem leckeren Stück Kuchen dazu einen großen Cappuccino saßen wir im Kurpark. Sie erzählte mir, was sie unternommen hatte um Drehbuchautorin zu werden.  Sie hatte mehrere Fernstudien-Kurse belegt. Die Autorin gab mir Tipps und Adressen. Am selben Tag forderte ich von einschlägigen Schulen Info-Material an. Es dauerte ein Jahr, bis ich mich endlich für einen Lehrgang angemeldet hatte. Seit Oktober 2014 bin ich fleißig am Schreiben. Das ein oder andere wartet, in meiner Schublade auf Aktivierung. Wohlgemerkt es  sind keine Romane, sondern  kleine Geschichten, Kurzgeschichten, Gedanken und Gedichte. in den letzten sechs Monaten hatte ich die Idee, einen Blog zu erstellen. Hier ist er!

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s